SPACE ODDITY - A capsule exhibition

David Havrony, Peter Hermans, Yana Rotner, Ernst Sylvester, Amir Yatziv, Büro Unfun 

5. Dezember 2014 bis 25. Januar 2015

Eröffnung: Donnerstag, 4. Dezember 2014, 19 Uhr
Opening: Thursday, December 4, 2014, 7 pm

Pressetext  Press release


Wir freuen uns, ein Projekt mit Arbeiten von David Havrony (*1985, Israel), Peter Hermans (*1987, Belgien), Yana Rotner (*1988, Moldawien), Ernst Sylvester (*1985, Deutschland), Amir Yatziv (*1972, Israel) und dem Künstler/Grafiker-Kollektiv Büro Unfun aus Nürnberg präsentieren zu können.

Die Ausstellung fokussiert auf den regen Austausch zwischen den beteiligten Kunstschaffenden, die in Jerusalem, Tel Aviv, Berlin, Leipzig und Nürnberg leben. Der Projekttitel bezieht sich auf das erste im Weltall gedrehte Musikvideo – eine Coverversion eines Songs von David Bowie, die vom ISS-Kommandant Chris Hadfield gesungen wird. In Anlehnung an die Internationale Raumstation (ISS) – ein Projekt, bei dem Forscher aus verschiedenen politischen Systemen der Welt in Eintracht einen Satelliten bewohnen – entwickelt die Ausstellung ein gemeinschaftliches Zusammentreffen in einer experimentellen und gleichzeitig konzentrierten Situation. Ausgehend von der Idee einer Zeit- oder Raumkapsel, in der andere physikalische und soziale Gesetze herrschen, entsteht eine Kontaktzone, in der wissbegierig über die Vergangenheit und die Zukunft nachgedacht wird. Für den gemeinschaftlich entwickelten Raum im Kunstverein Nürnberg hat das Büro Unfun zudem eine modulare Ausstellungsarchitektur an der Schnittstelle zwischen Kunst und Design entworfen.

Organisiert von Büro Unfun.

www.space-oddity.info


Zeitgleich zum Projekt SPACE ODDITY freuen wir uns, auch in diesem Jahr wieder eine umfangreiche Jahresgaben-Ausstellung ausrichten zu können. 

_____________


We are delighted to present a project with works by David Havrony (*1985, Israel), Peter Hermans (*1987, Belgium), Yana Rotner (*1988, Moldova), Ernst Sylvester (*1985, Germany), Amir Yatziv (*1972, Israel) and Büro Unfun, a collective of graphic designers and artists from Nuremberg.

The exibition focuses on the intense conversations between the participating artists who are currently living in Jerusalem, Tel Aviv, Berlin, Leipzig and Nuremberg. The project title refers to the first music video shot in outer space – a cover version of a song by David Bowie, performed by ISS-Commander Chris Hadfield. Inspired by the International Space Station (ISS) – a project that enables scientists coming from all over the world and having grown up within different political systems to live together peacefully in a satellite – the exhibition facilitates the possibility to meet in an experimental and concentrated environment. The idea of a time- and space capsule with different social and physical laws creates a contact zone, in which one can inquisitively think about the past and the future. For the collectively developed space at the Kunstverein Nürnberg, Büro Unfun has conceptualized in addition a modular shaped exhibition display at the interface of art and design.

Organized by Büro Unfun.

www.space-oddity.info


Simultaneously with the project SPACE ODDITY we are happy to announce our annual Jahresgaben exhibition.

_____________

 

Die Ausstellung wird unterstützt von / The exhibition is supported by: