Kunstverein Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft

Kressengartenstraße 2, 90402 Nürnberg,Phone: +49 (0)911 241 562 | Fax: +49 (0) 911 241 563, Email , Opening Hours: Thursday – Sunday: 2 – 6pm

Milchhof

K.ari.n Schneider & Verena Kathrein

Monday, 08. May 2023, 7:00 PM

Beiträge zur Künstlerischen Forschung

Eine Veranstaltungsreihe im Rahmen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes

Der Kunstverein Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft im Nationalsozialismus ff.

Montag, 8.5. 19 Uhr Filmscreening und Gespräch
K.ari.n Schneider & Verena Kathrein:
Milchhof

Premiere des essayistischen Dokumentarfilms „Milchhof” der Künstlerinnen K.ari.n Schneider und Verena Kathrein, der Schneiders Kunstvereinsausstellung „The Milchhof Diagram“ (2018), den 1931 von Otto Ernst Schweizer erbauten Milchhof, heute Sitz des Kunstvereins Nürnberg, sowie die im Nationalsozialismus zerstörte und mit einem Wandbild von Karl Gries übermalte Wandarbeit von Carl Grossberg zum Thema hat. Die Spuren des mittlerweile übertünchten, propagandistischen Triptychons wurden in der Ausstellung 2018 sichtbar gemacht, um an die Geschichte des Gebäudes während der Weimarer Republik, dem Nationalsozialismus und der Bundesrepublik und die Bedeutung von Architektur und Kunst in den jeweiligen Systemen zu erinnern. Im Anschluss an das Filmscreening sind K.ari.n Schneider und Verena Kathrein aus New York und München zum Gespräch zugeschaltet.

Die Künstlerin und Filmemacherin K.ari.n Schneider arbeitet seit 1997 mit Infrastrukturen, die Formen des Ausstellens neu überdenkt. 2010 war sie Mitbegründerin von CAGE, einem Raum in der Lower East Side, der verschiedene Zusammenschlüsse sich ständig neu formierender sozialer Gruppen ermöglichte. 2019 war sie Mitbegründerin von Ortvi, einer Plattform für Künstler:innen, die ein Rechtssystem zum Schutz des Urheberrechts und der Online-Verbreitung von Kunstwerken entwickelt. Die Fotografin Verena Kathrein arbeitet einerseits als Porträt- und Dokumentarfotografin, andererseits verfolgt sie eigene fotografische Arbeiten, meist in kollaborativen Projekten. 2019 und 2021 war sie Teil des kuratorischen und organisatorischen Teams von Fotodoks – Festival für zeitgenössische Dokumentarfotografie, das alle zwei Jahre in München stattfindet.

Eintritt 3 Euro / erm. 1,50 Euro / Mitglieder frei

Die Veranstaltung wird in den Räumlichkeiten des Kunstvereins stattfinden. Sollte ein Besuch nicht möglich sein, besteht die Möglichkeit den Vortrag im Livestream via Zoom zu verfolgen.

Zoom-Meeting beitreten: https://us06web.zoom.us/j/82321415550?pwd=eFd5UXJzak4zWExGdHAwcWEyQjJVUT09

Meeting-ID: 818 4545 9671
Kenncode: 115011

×

The Newsletter is coming soon!