Kunstverein Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft

Kressengartenstraße 2, 90402 Nürnberg, Telefon: +49 (0)911 241 562 | Fax: +49 (0) 911 241 563, E-Mail , Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 14:00 – 18:00 Uhr, Samstag und Sonntag: 13:00 – 18:00 Uhr
Aktuelle Ausstellungen: Veit Laurent Kurz – Metaphors and Mutations / Hélène Fauquet – Interiors, 27. Juni – 20. Oktober 2019 / Wegen Veranstaltungen am 9./10. Oktober 2019 geschlossen
Egil Sœbjörnsson
Brot, Studie, 2012

Gebrannter Ton, 18 x 18 x 10 cm und Haufen 20 cm, 5 Unikate
600 EUR

Mit seiner neuesten Videoinstallation und seiner Performance versucht Egill Sæbjörnsson (*1973 in Reykjavik, lebt in Berlin) eine Verbindung mit vergangenen Zeiten, bis hin zur Urzeit, herzustellen. Mit den Geschichten, die seine Steine in der Videoinstallation Stones oder er selbst während seiner Performance erzählen, evoziert er virtuelle Zeitbrücken, die uns helfen, in unserer Vorstellung in die Menschheitsgeschichte einzutauchen und diese vergangenen Zeiten als lebendig zu empfinden.

Als Jahresgabe hat uns Egill Sæbjörnsson fünf tönerne Unikate gefertigt, jeweils bestehend aus kleinen Broten und einer Formenanhäufung, die Archetypen verschiedener Brotsorten darstellen. Sæbjörnsson versteht das Brot als eine Spezies, die ein eigenes Leben parallel zu und zusammen mit der Entwicklung der Menschheit durchlaufen hat. Es ist eines der ältesten Nahrungsmittel und zählt zu den Grundnahrungsmitteln vieler Kulturen. Inwiefern hat das Brot unser Leben und unsere Entwicklung beeinflusst und umgekehrt? Wer hat dabei die ausschlaggebende Relevanz, wer die Kontrolle − das Brot oder wir, die Materie oder der Geist? Diese sind die Fragen um die Struktur und Geschichte der Menschheit, denen der Künstler mit seiner Edition nachgeht.

Bestellungsbedingungen:
Für die Bestellung einer Jahresgabe 2012/2013 des Kunstvereins Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft ist eine Mitgliedschaft erforderlich. Wer zuerst bestellt, erhält die Arbeit. Sobald die Rechnungssumme und ggf. Ihre Mitgliedschaft beglichen sind, können Sie Ihre Arbeit abholen. Die für den Transport oder den Versand entstehenden Kosten übernimmt der Käufer.

×

Der Newsletter kommt bald!