Kunstverein Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft

Kressengartenstraße 2, 90402 Nürnberg, Telefon: +49 (0)911 241 562 | Fax: +49 (0) 911 241 563, E-Mail , Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 14:00 – 18:00 Uhr, Samstag und Sonntag: 13:00 – 18:00 Uhr
Aktuelle Ausstellungen: Veit Laurent Kurz – Metaphors and Mutations / Hélène Fauquet – Interiors, 27. Juni – 20. Oktober 2019 / Wegen Veranstaltungen am 9./10. Oktober 2019 geschlossen
Natalie Häusler
CORALS (excerpt), No.3, 2014

Ölpastell auf teilweise verbranntem Holz, Koralle, Nadel, Laserdruck auf Papier, 34 x 28 cm, Unikat
1100 EUR

Von der Künstlerin ist ein weiteres Unikat erhältlich.

Natalie Häusler (*1983, München; lebt in Berlin) schafft in ihren Arbeiten, die Bilder, Objekte und Dichtung umfassen, oft ein erweitertes Feld der Malerei im Ausstellungsraum. Das Zusammentreffen von visuellen und geschriebenen Materialien reflektiert dabei deren gleichzeitige Entstehung während des Arbeitsprozesses im Atelier und während des Schreibens. Die eigenen Texte, in denen die Künstlerin Alltagsbeobachtungen aus ihrem unmittelbaren Umfeld in Poetik übersetzt, sind ein wichtiger Ausgangspunkt der oft raumgreifenden Werkgruppen. So auch in ihrer Installation Case Mod (2013), die sie in der Gruppenausstellung How the Tangible Shapes the Mind im Kunstverein Nürnberg präsentiert hat und welche die Wahrnehmung der Betrachter auf visueller, auditiver und taktiler Ebene heraus- und überforderte.

Als Jahresgaben hat uns Natalie Häusler zwei Arbeiten zur Verfügung gestellt, die dieses Jahr während eines Stipendiums der Carmargo Foundation in Cassis, Frankreich, entstanden sind. Auf einen Holzgrund hat die Künstlerin Ölpastell aufgetragen und Stück für Stück weggebrannt, so dass sich die Hitze der südfranzösischen Stadt buchstäblich in den Bildträger eingeschrieben hat. Die fein verzweigte und dabei stark rhythmisierte Komposition der Bilder ähnelt der Struktur von Korallenriffen. Begleitet wird die Malerei von einem Auszug aus dem Text CORALS, der parallel und in einem beständigen Austausch mit der eigenen Umgebung entstanden ist. Die leichte, sommerliche Grundstimmung der Alltagsbeobachtungen verwebt Häusler mit Gedanken zu aktuellen politischen Entwicklungen wie beispielsweise dem Gaza-Konflikt, so dass der Text eine subtile melancholische Schwere erhält.

Bestellungsbedingungen:
Für die Bestellung einer Jahresgabe 2014/2015 des Kunstvereins Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft ist eine Mitgliedschaft erforderlich. Wer zuerst bestellt, erhält die Arbeit. Sobald die Rechnungssumme und ggf. Ihre Mitgliedschaft beglichen sind, können Sie Ihre Arbeit abholen. Die für den Transport oder den Versand entstehenden Kosten übernimmt der Käufer.

×

Der Newsletter kommt bald!