Kunstverein Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft

Kressengartenstraße 2, 90402 Nürnberg, Telefon: +49 (0)911 241 562 | Fax: +49 (0) 911 241 563, E-Mail , Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 14:00 – 18:00 Uhr, Samstag und Sonntag: 13:00 – 18:00 Uhr
Vittorio Brodmann – Zweig im Regen / Jahresgaben 2019, 14. November 2019 – 09. Februar 2020
Olga Balema
o. T., 2015

Latex, Fabe, Maße variabel, Serie von 5 Unikaten
400 EUR

SOLD OUT

Olga Balema (*1984, Lwiw, Ukraine; lebt in Amsterdam) hat dieses Jahr im Herbst die Einzelausstellung One reenters the garden by becoming a vegetable im Kunstverein Nürnberg präsentiert. In dieser hat sie sich intensiv mit dem ambivalenten Verhältnis des Menschen zu seiner Umwelt beschäftigt. Mit einer Reihe von Skulpturen reflektierte sie das andauernde Dilemma, dem wir angesichts der gegenwärtigen Nahrungsmittelproduktion sowie unseres Essenverhaltens an sich gegenüberstehen. In ihren Objekten, die grün und gelb gestrichene Futtertröge, Abwehrobjekte mit Mistgabeln oder mit Gurkenscheiben beschriftete Metalltafeln umfassten, thematisierte sie das aggressive Potential der Landwirtschaft. Die Entwicklung der Agrikultur hat viele kulturelle Sichtweisen hervorgebracht, die bis heute unsere Beziehung zur Umwelt und zu anderen Lebewesen bestimmen. Mit skulpturalen Fragmenten und Gesten fokussierte Balema, wie sich die gewaltsamen Strukturen der Landwirtschaft in territorialen Inbesitznahmen, in den Hierarchien zwischen sozialen Schichten sowie im Umgang mit Tieren und Pflanzen widerspiegeln.

Als Jahresgabe hat uns Olga Balema fünf Unikate aus ihrer Ausstellung zur Verfügung gestellt, die aus abgegossenen Latexformen von Gemüse wie Karotten, Kohlrabi oder Paprika bestehen. Die leeren Hüllen hat die Künstlerin mit gelber Farbe bestrichen, sodass sie die Anmutung von anorganischen, künstlichen Volumen erhalten. Gleichzeitig verweisen ihre Gestalt und ihre flexible Materialität auf eine biologische Körperlichkeit wie Haut- oder Organgebilde zurück. Die Objekte sind so zwischen subtiler Komik und latenter Unappetitlichkeit angesiedelt, was an die normierten und oft vitaminlosen Erzeugungen der industriellen Landwirtschaft erinnert.

Bestellungsbedingungen:
Für die Bestellung einer Jahresgabe 2015/2016 des Kunstvereins Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft ist eine Mitgliedschaft erforderlich. Wer zuerst bestellt, erhält die Arbeit. Sobald die Rechnungssumme und ggf. Ihre Mitgliedschaft beglichen sind, können Sie Ihre Arbeit abholen. Die für den Transport oder den Versand entstehenden Kosten übernimmt der Käufer

×

Der Newsletter kommt bald!