Kunstverein Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft

Kressengartenstraße 2, 90402 Nürnberg, Telefon: +49 (0)911 241 562 | Fax: +49 (0) 911 241 563, E-Mail , Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 14:00 – 18:00 Uhr, Samstag und Sonntag: 13:00 – 18:00 Uhr
Aktuelle Ausstellungen: Veit Laurent Kurz – Metaphors and Mutations / Hélène Fauquet – Interiors, 27. Juni – 20. Oktober 2019 / Wegen Veranstaltungen am 9./10. Oktober 2019 geschlossen
Michael Hakimi
Scheibenwischer, 2011

Sprühlack auf Tonpapier, 70 x 100 cm, 3 Unikate
1200 EUR

In seinen Computergrafiken, Papierarbeiten, Fotografien und Skulpturen überführt Michael Hakimi (*1968 in Eutin, lebt in Berlin) Zeichen und Codes der Alltagswelt europäischer, aber auch iranischer Kultur, sowie der hier anzutreffenden Architektur in abstrakte, ornamentale Formationen. Von einfachen Kopiertechnikverfahren bis hin zu komplizierten, am Computer hergestellten Bildkompositionen werden Flächen und Linien auf eine Weise in Relation gesetzt, sodass sie ein Zusammenspiel von perspektivischen Räumen mit Linien, Vektoren und Flächen ergeben. Viele seiner Arbeiten sind zudem von Prozessen mit dem jeweiligen Material geprägt, wie beispielsweise dem Papier, das gerissen, geknüllt oder gefaltet wird. In Ausstellungen setzt der Künstler zwei- und dreidimensionale Bilder zueinander in Beziehung und eröffnet Bildräume, als vollzöge er mit den einzelnen Elementen selber Zeichnungen im Raum.

Als Jahresgabe hat uns Michael Hakimi mit einer Schablone und goldener Sprühfarbe hergestellte Arbeiten gefertigt, bei denen, wie in vielen seiner Werke, die Negativform eines Abdrucks zur Hauptfigur wird. Wie im Titel bereits erkenntlich, lässt die Form an die sich abbildende Spur der Bewegung eines Autoscheibenwischers denken. Stellt man sich jedoch einen Kopf darunter vor, kann man mit der goldenen Malerei ebenso den Ausschnitt eines Nimbus’ assoziieren.

Bestellungsbedingungen:
Für die Bestellung einer Jahresgabe 2011/2012 des Kunstvereins Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft ist eine Mitgliedschaft erforderlich. Wer zuerst bestellt, erhält die Arbeit. Sobald die Rechnungssumme und ggf. Ihre Mitgliedschaft beglichen sind, können Sie Ihre Arbeit abholen. Die für den

×

Der Newsletter kommt bald!