Kunstverein Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft

Kressengartenstraße 2, 90402 Nürnberg,Telefon: +49 (0)911 241 562 | Fax: +49 (0) 911 241 563, E-Mail , Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag: 14:00 – 18:00 Uhr
Aufgrund der aktuellen Situation erfolgt der Besuch am Kunstverein Nürnberg bis auf Weiteres unter Einhaltung der 2G Regelung. 
Ambra Frank: „Dokumente der Unterwerfung“. NS-Kunst im Frankfurter Kunstverein 1974
16. November 2022,19:00 Uhr
Beiträge zur Institutionsgeschichte

Eine Veranstaltungsreihe im Rahmen des Forschungs- und Ausstellungsprojektes

Der Kunstverein Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft im Nationalsozialismus ff.

Der Vortrag beschäftigt sich mit der Ausstellung „Kunst im 3. Reich. Dokumente der Unterwerfung“, der ersten Ausstellung über regimekonforme Kunst im NS-Staat. Die Wanderausstellung war erstmals 1974 im Frankfurter Kunstverein zu sehen. Auf ihrer Tournee durch noch fünf weitere bundesrepublikanische Großstädte wurde sie von zahlreichen und teils heftigen Reaktionen begleitet. Kontextualisierung und Interpretationsrahmen in der Frankfurter Ausstellung werden anhand zweier Ölgemälde vorgestellt; der „Kalenberger Bauernfamilie“ (1939) von Adolf Wissel und Hans Schmitz-Wiedenbrücks Triptychon „Arbeiter, Bauern und Soldaten“ (1941).

Die Veranstaltung wird in den Räumlichkeiten des Kunstvereins stattfinden. Sollte ein Besuch nicht möglich sein, besteht die Möglichkeit den Vortrag im Livestream via Zoom zu verfolgen.

Zoom-Meeting beitreten:
https://us06web.zoom.us/j/82664229032?pwd=ZFZhb0ZIYXdGT2dPaGhRb2p1cFJjdz09

Meeting-ID: 826 6422 9032
Kenncode: 404255

×

Der Newsletter kommt bald!